Musik­pro­duk­ti­on

Seit gut 25 Jah­ren pro­du­zie­re ich Musik und Musik­auf­nah­men.

Live-Beschal­lung:

Ich mische Live-Pro­duk­tio­nen (auch nach Noten), beson­ders im Bereich Kam­mer­mu­sik, Barock und alte Musik, Jazz, neue Musik und Rezi­ta­ti­on, aktu­ell mit bis zu 26 Kanä­len digi­tal (mit bis zu 100 m digi­ta­lem Mul­ti­core) oder mit gemie­te­tem Equip­ment. Gute klei­ne Gesangs­an­la­ge inklu­si­ve Moni­to­re oder WLAN-Per­so­nal Moni­to­ring sind vor­han­den. Für Ihre Pro­duk­ti­on unter­brei­te ich gern ein Ange­bot, zur Ori­en­tie­rung rech­nen Sie bit­te mit 250–350 EUR (je nach tech­ni­schem Auf­wand und Equip­ment) pro hal­ben Tag (zuzüg­lich Fahrt­kos­ten).

Auf­nah­men:

Seit über zwan­zig Jah­ren ent­stan­den unterschied­li­che Auf­nah­men für und mit ande­ren (gern bis zum ver­viel­fältigungs­fä­hi­gen DDP-Mas­­ter für die CD-Pro­duk­ti­on im Press­werk), gern auch in Zusam­men­ar­beit mit aus­ge­such­ten Mas­­te­­ring-Inge­­nieu­­ren. Auch hier gilt: Ich bin defi­ni­tiv nicht der Rich­ti­ge für Ihre Wer­be­spots und auch nicht für die Abmi­schung von 60 Spu­ren Pop. Ich arbei­te auch nicht mehr gewerb­lich, son­dern aus­schließ­lich frei­be­­ruf­­lich-küns­t­­le­­risch. Rech­nen Sie bit­te bei rei­nen Auf­nah­men mit ab 250 EUR je hal­ben Tag – ggf. zuzüg­lich Fahrt­kos­ten, Nach­be­ar­bei­tung etc. nach Abspra­che.

Mein Schwer­punkt liegt bei klei­nen, fei­nen Live-Pro­­­duk­­ti­o­­nen, bevor­zugt sehr spar­sam mikro­pho­niert (die Mikros dafür in bes­ter Qua­li­tät). Auch für den Schnitt (ggf. nach Par­ti­tur – zuletzt in his­to­ri­schen Schlüs­seln…) ste­he ich zur Ver­fü­gung. Wenn Sie ent­spre­chen­de Pro­jek­te (Kam­mer­mu­sik, akus­ti­scher Jazz, Barock, alte Musik, neue Musik, Rezi­ta­ti­on) haben, dann spre­chen Sie mich ger­ne über die Kon­takt­in­for­ma­tio­nen im Impres­sum an.

Equip­ment:

Mikro­pho­ne:

  • 2 x AKG C414-B-ULS (Groß­mem­bran – umschalt­ba­re Richt­cha­rak­te­ris­tik)
  • 2 x Neu­mann KM 183 (Klein­mem­bran-Kugel)
  • 2 x Neu­mann KM 184 (KIein­mem­bran-Nie­re)
  • 2 x Shu­re KSM-141 (Klein­mem­bran: Niere/Kugel, mecha­nisch umschalt­bar)
  • 2 x Rode NT-1 (Groß­mem­bran Nie­re)
  • 1 x Rode NT-4 (XY-Ste­reo-Kon­den­sa­tor­mi­kro­phon)
  • 2 x Rode M5 (Klein­mem­bran-Kon­den­sa­tor Nie­ren­mi­kro­phon)
  • 2 x Stu­dio Pro­jec­ts C4 Mark II – (selek­tier­tes Paar Klein­mem­bran-Wech­sel­kap­sel-Mikro­pho­ne, Super­nie­re, Nie­re, Kugel)
  • 1 x Elec­tro Voice RE-20 (dyna­mi­sches Groß­mem­bran-Nie­ren-Mikro­phon)
  • 1 x Elec­tro­Voice RE-320 (dyna­mi­sches Groß­mem­bran-Nie­ren-Mikro­phon)
  • 1 x Rode Pro­cas­ter (dyna­mi­sches Groß­mem­bran-Nie­ren Mikro­phon)
  • 4 x Rode M2 (Kon­den­sa­tor-Live-Gesangs­mi­kro­phon)
  • 1 x Rode M1 (dyna­mi­sches Live-Gesangs­mi­kro­phon)
  • 1 x DPA 4099G (Instru­men­ten-Kon­den­sa­tor-Anklemm-Mikro Super­nie­re)
  • 1 x Rode Repor­ter
  • dpa und Schoeps immer mal wie­der gemie­tet…

Preamps

  • RME
  • Allen Heath
  • Cloud Lif­ter
  • Beh­rin­ger

Inter­faces:

  • RME Fire­face
  • Allen­Heath

DAW-Soft­ware

  • Rea­per
  • Logic
  • inklu­si­ve viel­fäl­ti­ger Plugins

Monitore/Kopfhörer:

  • B&W 802 Matrix Serie III (an Lin­de­mann)
  • B&W 805 Matrix (an Cam­bri­de Audio)
  • Neu­mann KH 120A
  • Stax SR-Lamb­da Pro an Stax SRM-1/Mk-2 Pro
  • 2 x Jeck­lin Float Elec­tro­stat
    (gera­de für den Schnitt sind Elek­tro­sta­ten uner­setz­lich)
  • Senn­hei­ser HD-600 (an Kopf­hö­rer-Vor­ver­stär­ker)
  • Senn­hei­ser HD-265 Line­ar (vor allem live für Record­ing)

Out­board-Gerä­te (vor allem für live-Anwen­dun­gen)

  • Lexi­kon Hall
  • 2 x Aphex Com­pellor 320/A
  • bss Sound­web 9088
  • 4 x bss AR-133 (akti­ve DI-Box)

Recor­der;

  • Sony PCM-M10 SD (ste­reo)
  • Tas­cam SD (4 Spur)
  • Tas­cam DAT
  • Sony MD

Sons­ti­ges:

  • Sta­ti­ve
  • Kabel für bis zu 24 Kanä­le, teils Vovox, Mons­ter­Ca­ble etc.
  • digi­ta­les Mul­ti­core­sys­tem
  • Jeck­lin Schei­be
  • elas­ti­sche Mikro­phon-Auf­hän­gun­gen (Kör­per­schall-ent­kop­pelt)
  • Pop-Schutz

mein musi­ka­li­scher Hin­ter­grund:

Selbst spie­le ich akus­ti­sche und Jazz-Gitar­­re, kom­me vom Sin­­ti-Jazz her und habe mich über lan­ge Zeit mit Latin­jazz (Fin­gerstyle) sowie der Musik David Gris­mans und Tony Rice befasst (2001 – 2008 z.B. bei Para­dawg­ma). Joe Pass und Tuck And­ress fas­zi­nie­ren mich.