Studio

ein Geburts­tags-Por­trait (vor 14 Jah­ren): M.

Als M. neun­zehn wur­de, habe ich ihm Por­traits von ihm und sei­ner dama­li­gen Freun­din (und jet­zi­gen Frau) geschenkt. Ges­tern war wie­der so ein Geburts­tag des M., jetzt ist er 33! – Und ich dach­te, dass das pas­sen könn­te, über mei­ne Por­traits etwas zu schrei­ben. – Einen Brief an M. habe ich ges­tern geschrie­ben und hoffe, …

ein Geburts­­­tags-Por­­trait (vor 14 Jah­ren): M. Weiterlesen »

Groß­for­mat-Por­trait: D. – 4×5 Zoll

Für mei­ne Por­traits mag ich schlich­te Hin­ter­grün­de. In der Regel ist mir hell-grau oder weiß oder schwarz am liebs­ten. Ich neh­me ger­ne im Stu­dio auf, mit Blit­zen, denn bei Groß­­bild-Auf­­­nah­­men (aber auch schon beim Mit­tel­for­mat) brau­che ich viel Licht, um über­haupt eine hin­rei­chen­de Schä­fen­tie­fe zu erzie­len. Ich muss bei den grö­ße­ren Film­for­ma­ten ja mit einigen …

Groß­­for­­mat-Por­­trait: D. – 4×5 Zoll Weiterlesen »

Die inter­es­san­tes­te Land­schaft? Ein Gesicht! – Por­trait L.

Bei Bil­dern von Men­schen muss man schau­en, wie die Balan­ce von Ober­flä­che zu Cha­rak­ter und zur Bezie­hung zum Gegen­über ins rech­te Maß gebracht wer­den kann. Wenn Bil­der bloß an der Ober­flä­che blei­ben, dann zei­gen sie nur eine Mas­ke, und das ist beson­ders bei Models oder Schau­spie­len­den lei­der der Nor­mal­fall. – Die sind es gewohnt »ein …

Die inter­es­san­tes­te Land­schaft? Ein Gesicht! – Por­trait L. Weiterlesen »