Mono­­chrom-Cast Nr. 003 – Über gol­de­ne Kugeln und mei­ne Pho­to­tech­nik

In die­ser Aus­ga­be mei­nes Pod­casts zu ana­lo­ger Schwarz-Weiß-Pho­­to­gra­­phie geht es um unse­re Wün­sche und Erwar­tun­gen ans Equip­ment. Wenn ich bloß die­se Kame­ra, die­ses Objek­tiv hät­te… Außer­dem spre­che ich über mei­ne ers­ten drei Fil­me aus dem sechs­mo­na­ti­gen Pho­to­pro­jekt, einen Film pro Woche zu belich­ten und zu ent­wickeln. Ich spre­che über die ein­ge­setz­ten Fil­me, Objek­ti­ve, Kame­ras. Aber auch über das, was gut funk­tio­niert hat oder weni­ger gut, was ich gelernt habe, was ich kann, wo ich noch nach­zu­le­gen habe.

Ich bin eher ein Bild­su­cher denn ein Bild­bau­er. Ich kann Moti­ve wohl erken­nen, wenn ich sie sehe. Sie aber selbst zu kom­po­nie­ren, das fällt mir deut­lich schwe­rer als die rei­ne Pho­to­gra­phie. Kod­ak D-76 habe ich als Ent­wick­ler die­ser Wochen erko­ren. Bei unter­schied­li­chen Fil­men hat er aus­ge­zeich­net funk­tio­niert.

View More Mono­­chrom-Cast Nr. 003 – Über gol­de­ne Kugeln und mei­ne Pho­to­tech­nik

Mono­chrom-Cast Nr. 002 – Repro­duk­ti­on und Uni­ka­te

In die­ser Aus­ga­be mei­nes Mono­chrom-Cast geht es um das Pho­to­la­bor als zwei­te Stu­fe in der Bear­bei­tung. Wer nur pho­to­gra­phiert und alles wei­te­re in ande­re Hän­de gibt, erreicht allen­falls zufäl­lig das erstreb­te Bild. In die­ser Aus­ga­be geht es um Ansel Adams und Voja Mitro­vic, den Labo­ran­ten, der die Bil­der Car­tier-Bres­sons zu Papier brach­te, aber auch für Kou­del­ka, Sal­ga­do, Dois­ne­au und vie­le ande­re. Das Labor eben kei­ne „black box“.

View More Mono­chrom-Cast Nr. 002 – Repro­duk­ti­on und Uni­ka­te

Mono­chrom-Cast Nr. 001 – Wor­in bes­ser wer­den?

Hier ist der ers­te Mono­chrom-Cast, der Auf­takt für mei­ne Pod­cast-Rei­he über mein Pho­to­pro­jekt zu ana­lo­ger schwarz-weiß Pho­to­gra­phie. Für ein hal­bes Jahr habe ich ein Pho­to­pro­jekt begon­nen. In jeder Woche möch­te ich einen Film (Klein­bild, Mit­tel­for­mat oder Groß­bild) belich­ten und ent­wi­ckeln. Dabei möch­te ich bes­ser wer­den. Wor­in bes­ser wer­den? Was heißt in die­ser Hin­sicht eigent­lich „gut“?

Zwei Freun­de habe ich zu mei­nem Pro­jekt gespro­chen und bin gespannt wie ande­re auf­neh­men, was ich da vor­ha­be. Vom Pho­to zu spre­chen, das ist wie Düf­te zu malen? Da bin ich mir nicht sicher. Pho­to­gra­phie hat ein gutes Stück hand­werk­li­che Antei­le. Dane­ben gibt es aber mehr als Kun­den­wün­sche zu erfül­len, es gibt etwas, das ich errei­chen möch­te. Dar­um mache ich Bil­der. Ruhm und Ehre sind es für mich als gewähl­ten Ama­teur nicht. Zu pho­to­gra­phie­ren ist eine Lebens­wei­se, ein Modus, der Welt zu begeg­nen, sie in Ton­wer­te zu ord­nen und die­se Ska­la von schwarz bis weiß in den Kan­ten mei­nes Bil­des zu ord­nen. Zu kom­po­nie­ren, zu arran­gie­ren.

View More Mono­chrom-Cast Nr. 001 – Wor­in bes­ser wer­den?