Im Gottesdienste um 18 Uhr in der Kreuzkirche Hannover (Altstadt) tragen Andy Gütte am Vibraphon und ich an der (akustischen) Gitarre einige Stücke Jazzmusik bei. – Wird hoffentlich auch sonst ein lohnender Gottesdienst.

Unsere Probe heute lief jedenfalls gut, so dass zu erwarten steht, dass es auch da gelingen kann.

Herzliche Einladung für alle interessierten Gottesdienst- und Jazz-Freunde (und auch die, die beides schätzen).

Noch einige Hinweise zum Photo: Ich hatte gerade kein passendes Bild meiner akustischen Gitarre zur Hand, die ich da spielen werde. Dieses entstand analog (also auf Film), als die Jazzgitarre auf meinem Sofa "saß". Kleinbildfilm (Rollei RPX-400) in einer Messsucherkamera (Leica M6TTL), entwickelt in Kodak HC-110 (1+47); digitalisiert mit der Sigma SD quattro H mit Negative Lab Pro Version 2.0.

Die Gitarre hier ist eine relativ simple Epiphone, ein günstiger Nachbau der Gibson-Originale. Für mich und meinen Ton ist wichtig, dass ich den Hals-Tonabnehmer (den anderen nutze ich nicht, der ist bei mir bloß Dekoration) gegen einen Bartolini 1C-TA ausgetauscht habe, ein Humbucker, der klingt wie ein SingleCoil auf Dope, dabei aber nicht brummt etc. Aber es gibt weitaus mehr Höhen, als das bei Jazzgitarre meist üblich ist. Mehr ist besser, besonders, wenn man einen weitgehend akustischen Ton wünscht.